Gut versichert beim Wandern und Bergsteigen Unfall Unfallversicherung Bergekosten
Bild: AdobeStock/Netzer Johannes

Warum Sie beim Wandern gut versichert sein sollten

In die Berg da bin i gern. Die Corona Pandemie hat laut dem Österreichischen Kuratorium für alpine Sicherheit (ÖKAS) einen regelrechten Bergsport-Hype ausgelöst und viele Neo-Bergsportler hervorgebracht.  Dieser Boom schlug sich 2020 auch in den Unfallzahlen nieder. Alleine beim Wandern und Bergsteigen zählte das ÖKAS mit 2.622 Unfällen um rund 33 % mehr Unfälle als im Zehnjahresmittel. Die Unfallgründe  sind vielfältig: mangelnde Kondition, schlechte Ausrüstung, Wetter oder Verirren. 

JEDER DRITTE NICHT AUSREICHEND VERSICHERT

Jeder dritte Geborgene am Berg ist nicht oder nicht ausreichend versichert. Generell kommt nach einem Freizeit-, Sport- oder Haushaltsunfall die gesetzliche Krankenversicherung zwar für die medizinische Akutversorgung auf, bei bleibenden Unfallfolgen hat der Verunglückte allerdings keine finanzielle Unterstützung zu erwarten. Eine private Unfallversicherung, die die auftretenden Finanz- und Versorgungslücken schließt, ist deshalb Pflicht für jeden Bergliebhaber!

Viele Menschen glauben, dass sie mit dem Versicherungsschutz ihrer Kreditkarte oder im Rahmen ihrer Mitgliedschaft bei einem Alpinverein oder beim ÖAMTC ausreichend versichert sind. Nicht selten stellt sich diese Annahme im Ernstfall als Irrglaube heraus. Denn oft sind die Versicherungssummen zu niedrig gehalten.

Hubschrauberbergung besonders teuer

Hubschrauberbergung Wandern Unfallversicherung Bergungskosten

Wenn nach einem Unfall die Bergrettung ausrückt, kann das für die hilfsbedürftigen Alpinsportler mitunter richtig ins Geld gehen. Besonders teuer ist dabei eine Hubschrauberbergung. Die Flugminute kostet fast 100 Euro und ist nicht in jeder Unfallversicherung inkludiert.

Gerne prüfen wir mit Ihnen gemeinsam bestehende Unfallversicherungen und beraten Sie ausführlich hinsichtlich eventuell notwendiger Erweiterungen oder Zusatzleistungen.

Versicherungstipp Sandra Friesenecker UVK Kundenberaterin Unfallversicherung

Unfallversicherung sollte in keinem Wanderrucksack fehlen!

Rüsten Sie sich für die bevorstehende Wandersaison also nicht nur mit neuen Wanderschuhen aus, sondern sprechen Sie  mit uns bezüglich einer passenden Unfallversicherung. 

Wir finden garantiert das richtige Produkt für Sie – für unvergessliche Bergmomente mit sicherem Gefühl.

Sandra Friesenecker

UVK Kundenberaterin
07582 52155-128 | s.friesenecker@uvk.at

kontaktieren sie uns!

Das UVK Expertenteam steht Ihnen jederzeit gerne für Rückfragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email