Naturkatastrophen Versichern gegen Unwetter und außergewöhnliche Naturereignisse
Bild: AdobeStock/trendobjects

Naturkatastrophen – so sichern Sie Ihr Unternehmen ab

Naturkatastrophen wie Erdbeben, Hochwasser oder Erdrutsche waren für viele Unternehmen bisher kaum ein Thema. Wie uns die jüngste Vergangenheit leider zeigte, ist es wohl an der Zeit, sich auch über diese bisher unterschätzten Gefahren Gedanken zu machen. Denn tatsächlich hat das Erdbeben in der Obersteiermark im Frühjahr 2021 teilweise beträchtliche Schäden verursacht. Auch die jüngsten Überschwemmungen und Erdrutsche beschäftigen die Schadenabteilungen der Versicherungen. 

Besonders in den letzten Wochen haben Unwetterereignisse zu zahllosen Schadensfällen geführt. Leider können nicht alle Geschädigten mit einem adäquaten Schadensausgleich durch die Versicherung rechnen. Viele bleiben auf einem großen Teil der Kosten sitzen.

meist nur eingeschränkte deckung bei naturkatastrophen

Warum? Während Schäden durch Sturm und Hagel im Rahmen der betrieblichen Gebäudeversicherung immer gedeckt sind, besteht für außergewöhnliche Naturereignisse wie Hochwasser, Überschwemmungen, Muren, Lawinen, Orkane oder Erdbeben –  wenn überhaupt – nur eine eingeschränkte Deckung. Meist geht der Versicherungsschutz bei Betrieben nicht über 5.000 bis 10.000 Euro hinaus. Unnötig zu erwähnen, dass diese Summen im Schadenfall nur ein Tropfen auf den heißen Stein wären. Und auch aus dem Katastrophenfonds des Landes sind nicht mehr als 20 bis 50 Prozent Beihilfe zur Schadenbehebung zu erwarten. Infos dazu unter www.land-oberoesterreich.gv.at/60895.htm.

erweiterte naturkatastrophendeckung

Das nächste Unwetter kommt bestimmt. Es empfiehlt sich daher, die Versicherungssummen zu überprüfen und gegebenenfalls über eine erweiterte Naturkatastrophendeckung im Rahmen einer „Allrisk“ Versicherung nachzudenken. Eine Allrisk Versicherung kann nur bei ausgewählten Versicherungsunternehmen abgeschlossen werden, weshalb eine unabhängige Beratung in diesem Zusammenhang besonders wichtig ist. In jedem Fall aber gilt: Je früher, desto besser! Denn die Versicherungsunternehmen legen immer strengere Kriterien bei der Naturkatastrophendeckung fest. Versicherungssummen werden immer niedriger, Prämien immer höher. Schon jetzt ist es quasi unmöglich, ein Objekt in vollem Umfang gegen Naturkatastrophen zu versichern. Wenn sich das versicherte Objekt vielleicht auch noch in einem Risikogebiet befindet, wird es noch schwieriger. In diesem Fall wird sich kaum ein Versicherer finden, der bereit ist, das Objekt überhaupt zu versichern. Auf der Webseite www.hora.gv.at kann überprüft werden, wie risikobehaftet die eigene Adresse ist.

Feichtinger Bernd Versicherungstipp UVK

Versicherungsschutz prüfen

Immer wieder kommt es bei Schadenfällen zu bösen Überraschungen, wenn Geschädigte damit konfrontiert werden, dass kein oder nur limitierter Versicherungsschutz besteht. 

Damit Ihnen das nicht passieren kann, kontaktieren Sie mich so schnell wie möglich bezüglich einer erweiterten Naturkatastrophendeckung für Ihr Unternehmen! Wir holen das Beste für Sie heraus! Versprochen!

Bernd Feichtinger
UVK-Kundenberater
Leitung Gewerbeversicherung
07582 52155-116 | b.feichtinger@uvk.at

kontaktieren sie uns!

Das UVK Expertenteam steht Ihnen jederzeit gerne für Rückfragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Terminvereinbarung

Für eine Terminvereinbarung rufen Sie uns einfach unter 07582 52155-0 an oder füllen Sie das nachfolgende Formular aus. Wir setzen uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung!

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email