Lieber nicht mit dem E-Bike ins Ausland!

E-Bike S-Pedelecs Kfz-Haftpflicht Kfz-Versicherung Versicherung Ausland Versicherungsschutz Haftpflichtversicherung Unfallversicherung
Bild: Adobe Stock / mmphoto

Lieber nicht mit dem E-Bike ins ausland!

Grundsätzlich sind Schäden, die Sie bei der Nutzung Ihres E-Bikes anderen zufügen,  im Rahmen der Privathaftpflichtversicherung (Teil der Haushaltsversicherung) gedeckt. Doch Vorsicht: Da im Ausland meist andere Vorschriften gelten, besteht in der Regel kein Versicherungsschutz außerhalb Österreichs! Wer also im Urlaub auf Nummer sicher gehen will, sollte sich lieber vor Ort ein E-Bike mieten. Lesen Sie auch, warum für S-Pedelecs eine Kfz-Haftpflichtversicherung vorgeschrieben ist, wann Sie eine Kaskoversicherung für Ihr E-Bike in Betracht ziehen sollten und warum eine gute Unfallversicherung zur Grundausstattung jedes Radsportlers gehören sollte. 

Andere Länder, andere Regeln für E-Bikes

Wer im Urlaub nicht auf motorisierte Unterstützung beim Radfahren verzichten möchte, ist gut beraten, sich am Urlaubsort ein E-Bike zu mieten. Denn im Ausland gelten meist andere Vorschriften für die Benutzung von E-Bikes und Unfälle sind nicht durch Ihre Privathaftpflichtversicherung gedeckt.

Ohne Versicherungsschutz durch die Privathaftpflichtversicherung haftet der Unfallverursacher bei verschuldeten Unfällen mit seinem gesamten Privatvermögen! 

Welche Versicherung brauche ich fürs E-Bike?

In Österreich sind Schäden, die Sie bei der Nutzung Ihres E-Bikes anderen zufügen, grundsätzlich im Rahmen der Privathaftpflichtversicherung (Teil der Haushaltsversicherung) gedeckt, solange das E-Bike als Fahrrad gilt. Das trifft zu, wenn die Leistung des Elektromotors 600 Watt nicht übersteigt und sich der Antrieb bei mehr als 25 km/h Geschwindigkeit abschaltet.

S-Pedelecs: Nur mit Anmeldung und Führerschein

Anders verhält sich das bei den sogenannten “Speed Pedelecs” oder S-Pedelecs. S-Pedelecs unterstützen Sie nicht nur bis 25 km/h wie normale E-Bikes, sondern bis 45 km/h und haben eine maximale Nenndauerleistung von bis zu 4.000 Watt. 

Die rasantere Form des E-Bikes wird nicht mehr als Fahrrad, sondern als Kleinkraftrad betrachtet und benötigt somit eine behördliche Zulassung. Damit einhergehend ist der Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung zwingend vorgeschrieben

Wer ohne Kennzeichen mit einem S-Pedelec unterwegs ist oder seinen motorisierten Drahtesel gar getunt hat, hat keinen Versicherungsschutz! Das bedeutet: Der Verursacher haftet bei verschuldeten Unfällen mit seinem gesamten Vermögen. Besonders bei einem Unfall mit Personenschaden können Schadenersatzforderungen rasch ein existenzbedrohendes Ausmaß annehmen!

Zum Lenken eines S-Pedelecs ist zumindest ein Führerschein der Klasse AM notwendig. Auch der Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung ist zwingend vorgeschrieben. Radwege sind für S-Pedelecs tabu. Außerdem gilt eine gesetzliche Helmpflicht (ECE-geprüft – kein Fahrradhelm!).

kaskoversicherung für ihr e-bike

Für ein hochwertiges E-Bike oder S-Pedelec legt man schnell ein paar Tausender auf den Tisch. Das Fahrrad selbst ist grundsätzlich nur an der Wohnadresse im Rahmen der Haushaltsversicherung mitversichert. Mittlerweile gibt es jedoch ein breites Angebot an Fahrradversicherungen, ähnlich der Vollkasko beim Auto. Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne

Versicherungstipp Sandra Friesenecker UVK Kundenberaterin Unfallversicherung

Unfallversicherung sollte zur Grundausstattung gehören

Das Verletzungsrisiko steigt mit der Geschwindigkeit, die Schwere der Verletzungen ebenso. Eine gute Unfallversicherung sollte daher zur Grundausstattung jedes Radsportlers gehören. 

Denn die gesetzliche Krankenversicherung kommt nach einem Freizeit- oder Sportunfall nur für die medizinische Versorgung auf. Bei bleibenden Unfallfolgen hat das Unfallopfer keine finanzielle Unterstützung zu erwarten. Eine private Unfallversicherung schließt hingegen mit einer hohen Einmalzahlung oder einer monatlichen Rente die auftretenden Finanz- und Versorgungslücken.

Sandra Friesenecker
UVK Kundenberaterin
07582 52155-128 | s.friesenecker@uvk.at

kontaktieren sie uns!

Das UVK Expertenteam steht Ihnen jederzeit gerne für Rückfragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email