UVK und AssCompact unterstützen „aktion leben“ und „wellcome“

UVK spendenaktion für Aktion Leben

Für die UVK Versicherungsmakler GmbH und Franz Waghubingers Medienunternehmen AssCompact ist es seit vielen Jahren lieb gewonnene Tradition, in der Vorweihnachtszeit statt dem Ankauf von Kundengeschenken an gemeinnützige Organisationen zu spenden. Heuer gehen je 750 Euro an die „aktion leben“ und „wellcome“. 

„Wir sind sicher, es ist auch im Sinne unserer Kunden und Partner, anstelle von kleinen Aufmerksamkeiten Vereine zu unterstützen, die sich regional für wichtige Anliegen in un¬serer Gesellschaft  engagieren“, so UVK Geschäftsführer und AssCompact Herausgeber Franz Waghubinger. Er übergab die Spenden an die Geschäftsführerin der „aktion leben oberösterreich“, Ingrid Koller, und an die Geschäftsführerin von „well¬come Österreich“, Alexandra Hager-Wastler. 

„aktion leben“ 

Die „aktion leben“ ist ein Verein zum Schutz menschlichen Lebens und widmet sich u. a. der Beratung in der Schwangerschaft und der Sexualpädagogik. Ziel ist es, daran zu arbeiten, dass Menschen Vertrauen in das Leben haben. Eine Hauptaufgabe liegt in der Begleitung von schwangeren Frauen in Not¬lagen, es wird Beratung vermittelt und finanzielle und praktische Hilfe angeboten. 

Weiters werden von der „aktion leben“ spezielle Bildungsangebote für Jugendliche entwickelt. Ziel der Bildungsarbeit ist es, Schülerinnen und Schüler zu stärken und zu ermutigen. Sie sollen lernen, auf die eigenen Gefühle zu vertrauen und acht¬sam und verantwortungsvoll miteinander umzugehen. 

Wie werden die Spendengelder eingesetzt? 

Mit dem Patenschaftsfonds „Hilfe, die ankommt!“ unterstützt die „aktion leben“ jedes Jahr bis zu 50 Frauen in Oberösterreich. Die Spendengelder werden sowohl für einmalige Hilfe, wie zum Beispiel Kautionszahlungen, als auch für längerfristige Begleitung mittels monatlichem Dauerauftrag verwendet. 

wellcome – praktische Hilfe nach der Geburt 

Das Baby ist da, die Freude ist groß – und alles ist anders… Familien, die sich im ersten Jahr nach der Geburt Entlastung und Unterstützung wünschen, erhalten diese durch „well¬come“. Freiwillige, so¬genannte wellcome- Engel helfen dort, wo Familie, Nachbarn oder Freunde nicht zur Verfügung stehen. Das Ziel von „wellcome“ ist es, zu verhindern, dass sich aus kleinen Krisen durch Überforderung später Vernachlässigung oder gar Gewalt entwickelt. Entspannte, gelassene und au¬geruhte Mütter sind bindungsfähiger und weniger anfällig für postpartale Depression. Die Hilfe kann derzeit von Familien im Raum Linz in Anspruch genommen werden. Sie dauert meist zwischen sechs Wochen und mehreren Monaten. Während dieser Zeit kommt ein wellcome-Engel etwa zweimal pro Woche für zwei bis drei Stunden zur Familie nach Hause. Die Ehrenamtlichen wachen über den Schlaf des Babys, während die Mutter sich ausruht, gehen mit dem Geschwisterkind auf den Spielplatz, übernehmen mit dem Baby einen Spaziergang oder stehen der Mutter einfach mit Rat und Tat zur Seite.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Aktuelle News

Bleibe informiert

Newsletter Anmeldung

Wichtige Informationen zu Versicherungen