Sicher auf der Skipiste

Drei Skifahrer mit Unfallversicherung

Viele Pistenfans können es nicht mehr erwarten, ihre Skier oder ihr Snowboards anzuschnallen. Doch alljährlich verunglücken auf Österreichs Skipisten rund 60.000 Wintersportler. Wir raten Ihnen daher, nicht auf professionellen Versicherungsschutz zu verzichten!

Ein besonders wichtiger Versicherungsvertrag im Polizzenordner ist eine private Unfallversicherung. Denn die gesetzliche Krankenversicherung kommt nach einem Freizeit-, Sport- oder Haushaltsunfall nur für die medizinische Versorgung auf. Bei bleibenden Unfallfolgen hat der Verunglückte keine finanzielle Unterstützung zu erwarten. Eine private Unfallversicherung schließt hingegen mit einer monatlichen Rente die auftretenden Versorgungslücken.

Kommt es durch Ihr eigenes Verschulden zu einer Kollision auf der Piste, kommt Ihre private Haftpflichtversicherung für den Schaden des Unfallgegners auf oder wehrt unberechtigte Forderungen ab. Falls Sie selbst zum Opfer eines Skiunfalls werden, hilft Ihnen Ihre Rechtsschutzversicherung dabei, Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Aktuelle News

Bleibe informiert

Newsletter Anmeldung

Wichtige Informationen zu Versicherungen